Sie befinden sich hier: SYNERGIE Soziale Bildung / Unser Ansatz / Position

Lebens- und Berufsorientierung ist Persönlichkeitsentwicklung

Die Berufswahl ist ein wichtiger Schritt im Leben!

Die eigenen Kompetenzen als wesentliche Entscheidungshilfen zu nutzen ist genauso wichtig, wie das eigene Ziel zu kennen!

Synergie Soziale Bildung steht für einen ganzheitlichen und frühzeitigen Studien- und Berufswahlprozess, der in die Schullaufbahn eingebettet ist:

Ein Mensch braucht Perspektiven um effizienten Entscheidungen zu fällen und um sinnvolle und gute Leistungen zu erzielen.

Gerade diese Begriffe finden sich z.B. im “Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf in NRW.“ oder in vergleichbaren Programmen der anderen Bundesländer.

Synergie Soziale Bildung hat über 18 Jahre Erfahrung mit der Kompetenzentwicklung von Heranwachsenden und Erwachsenen. Wir sehen die Menschen als Ganzes und erkennen so Schnittmengen, die Entwicklung von Kompetenzen ermöglichen.

Lebens,- und Berufsorientierung ist Persönlichkeitsentwicklung.

Unsere kurzzeitpädagogischen Seminare eröffnen den Teilnehmenden eine Sichtweise und somit eine neue Lebenskompetenz. (vgl. Prof. Dr. Klaus Hurrelmann)

Arnd Kölling stellt  2012 in der Studie heraus,  dass die Erhöhung der Leistungen  durch die bessere Zielvorstellung um fast 25% möglich ist.

Der Studien- und Berufswahlprozess muss vor dem 8. Schuljahr mit Sozialkompetenzentwicklung in der 5. und 6. Klasse und einer Lebensorientierung in der 7. Klasse beginnen.

Synergie Soziale Bildung steht für einen ganzheitlichen und frühzeitigen Studien- und Berufswahlprozess!

Um die  Jugend mit ihren Herausforderungen, in dieser Gesellschaft wertschätzend anzunehmen.


FAQ

maßgeschneiderte pädagogische Projekte